:: Wellensittich Start :: Forum :: Impressum :: Kontakt
 

Du bist hier: » sittiche.de » Basiswissen A-Z » Anschaffung » Männchen oder Weibchen

Die Anschaffung eines Wellensittichs

Kapitel 4: Männchen oder Weibchen

Wer sich einen Wellensittich anschaffen und nicht gerade züchten möchte, für den ist die Frage nach dem Geschlecht im Prinzip zweitrangig. Denn: Männchen und Weibchen, beides können sehr liebevolle und anhängliche Freunde werden. Früher herrschten einige Vorurteile bezüglich des Geschlechts, nämlich dass Männchen sprechen und Weibchen nicht oder das Weibchen nicht zahm werden. Da kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass das so nicht stimmt. Mein Weibchen ist sehr zahm und anhänglich und sie konnte ihren Namen sagen, während das Männchen sehr viele Wörter nachsprach, aber seine Anhänglichkeit nicht so zeigen konnte.

Tatsache ist, dass ein Männchen etwas leichter sprechen lernt. Das liegt daran, dass ein Männchen von Natur aus etwas mitteilsamer ist, denn sein Bedürfnis zu singen und zu schwatzen ist sehr stark ausgeprägt, möchte er doch bei der Balz seinem Weibchen imponieren. Wenn man sich einen Wellensittich kauft, gehört auch etwas Glück dazu, ob er sprechen lernt oder nicht, denn es hängt vom Talent ab und da gibt es große Unterschiede.

Weibchen sowie Männchen können zahm und sehr anhänglich werden. Das hängt zum Teil viel von der Geduld ab, die man mit den Vögeln hat und wie oft und intensiv man sich mit ihnen beschäftigt. Männchen sind im Allgemeinen verspielter und Weibchen sind entdeckungsfreudiger.

Männchen haben aber auch die Angewohnheit, ihrem ausgeprägten Fütterungsstrieb nachzugehen und das führt schon mal dazu, dass sie Gegenstände, in denen sie sich spiegeln können, füttern wollen. Dabei kommt es tatsächlich zu hochgewürgten Futter, welches sie dann "verteilen". Auch der Paarungstrieb kommt ab und zu zum Vorschein, dann kopulieren sie auf irgendwelchen Gegenständen wie Sitzstangen etc. Einige Menschen sind davon so irritiert, dass sie ihren Liebling einfach einsperren, aber das ist auch keine feine Lösung für den so freiheitsliebenden Wellensittich. Im Laufe der Jahre verliert sich der Paarungs- u. Fütterungstrieb aber.

Weibchen brüten normalerweise nur, wenn sie eine Nistgelegenheit vorfinden. In seltenen Fällen kann es beim Weibchen dagegen zum Eierlegen kommen, auch wenn keine Nisthöhle vorhanden ist. Da reicht schon eine dunkle Ecke, die ein Weibchen beim ständigen Freiflug entdeckt hat oder sie legt die Eier einfach auf den Käfigboden. Man sollte dem Weibchen die Eier niemals wegnehmen, sondern sie einfach brüten lassen! Denn das Wegnehmen der Eier führt dazu, dass das Weibchen immer wieder nachlegt, bis sie irgendwann völlig entkräftet ist.

Weibchen können etwas kräftiger zubeißen. Nur wenige Männchen sind Beißer. Man sollte bei beißenden Wellensittichen in Betracht ziehen, dass diese eventuell einen Partner brauchen und wünschen, wenn kein Artgenosse vorhanden ist. Beißende Wellensittiche sollten immer mit Liebe behandelt werden, auch wenn es noch so weh tut. Sie sind intelligente Tiere und verstehen nach einiger Zeit, dass sie damit nicht weiterkommen.

In der Regel vertragen sich die Mitglieder eines Schwarmes untereinander ziemlich gut. Das Zusammenhalten von zwei Weibchen ist etwas umstritten. Sobald sie nämlich in die Brutreife kommen (nach ca. 9 Monaten), könnte das Gerangel um die besten Plätze im Käfig losgehen. Die Damen gehen auch meistens etwas zickiger miteinander um und gönnen sich gegenseitig nichts. Dabei wird auch schon mal heftig gebissen und das unterlegene Weibchen hat sehr zu leiden. Besonders, wenn eine Nistgelegenheit vorhanden ist, für die sich zwei Weibchen interessieren, kann das in (ernsthaften) Beißattacken enden. Bei zwei Männchen ist das normalerweise kein Problem, da sie auch in der Natur gleichgeschlechtliche Freundschaften untereinander halten. Eine paarweise Haltung ist sehr zu empfehlen, Männchen und Weibchen vertragen sich meistens recht gut. Auf eine ungerade Zahl sollte man wieder verzichten, weil auch das zu Streitigkeiten führen kann.

Wer sich beide Geschlechter zulegt, muss allerdings wissen, dass man Wellensittiche nicht einfach züchten darf, sondern dafür eine Zuchtgenehmigung braucht.

Wie man das Geschlecht unterscheidet

Man kann das Geschlecht eines erwachsenen Wellensittichs an der Farbe der Nasenhaut bzw. der Wachshaut erkennen, das ist der Bereich über dem Oberschnabel, in dem die beiden Nasenlöcher sitzen. Beim Männchen ist sie kräftig Blau, beim Weibchen kann sie entweder Beige, bräunlich oder Rostbraun gefärbt sein. Im Alter kann die Nasenhaut des Männchens dagegen Braun werden und die eines Weibchens Hellblau.

Bei noch ganz jungen Wellensittichen ist es für den Laien sehr schwierig ein Männchen und ein Weibchen zu unterscheiden. Die Farben der Wachshaut reichen vom Rosabeige, Rosaviolett über Hellbeige und Bläulichweiß bei beiden Geschlechtern. Allerdings haben Männchen oft eine intensiver gefärbte Wachshaut (eventuell Rosaviolett), die bis in die Nasenlöcher hineinreicht. Bei jungen Weibchen kann man, wenn man ganz genau hinsieht, um die Nasenlöcher einen weißlichen Hof bzw. einen etwas helleren Kranz erkennen. Im Alter von 3 bis 5 Monaten ändert sich die Wachshaut: Die des Männchens wird immer blauer, die des Weibchens immer heller oder brauner. Bei einigen Farbschlägen ist das Bestimmen des Geschlechts nicht einfach (Lutino, Albino, Rezessiver Schecke, Lacewing, Falbe und Schwarzauge).

Ganz rechts einige Beispiele, wie man das Geschlecht anhand der Nasenhaut unterscheiden kann. Für "Nasenhaut" wird in manchen Büchern auch das Wort "Wachshaut" benutzt.

Übrigens, in Fachkreisen werden männliche oder weibliche Wellensittiche nicht immer als Männchen oder Weibchen bezeichnet, sondern man hört sie auch vom Hahn oder der Henne sprechen. Auf Fotos, in Anzeigen oder Büchern liest man oft von 1,0 für Männchen und 0,1 für Weibchen. 3,3 bedeuten dann 3 Männchen, 0,3 bedeuten 3 Weibchen.

 

In unserem Forum wird sehr oft danach gefragt, ob man jetzt ein Männchen oder ein Weibchen hat. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du deine Frage auch im Forum stellen. Lade einfach ein Foto hoch und die Experten antworten dann.

Wellensittich-Forum

Schau doch mal rein!

 
Geschlechts-Merkmale


Jungtier-Männchen. Die Nasenhaut ist rosaviolett, sehr intensiv getönt


ausgewachsenes Männchen. Die Nasenhaut ist tiefblau.


Jungtier-Weibchen. Die Nasenhaut ist rosa, blasser getönt m. weißem Ring.


ausgewachsenes Weibchen. Die Nasenhaut ist Beigeblau.


ausgewachsenes Weibchen in der Brutreife. Erkennbar an der braunen, schrumpeligen Wachshaut.