:: Wellensittich Start :: Forum :: Impressum :: Kontakt
 

Du bist hier: » sittiche.de » Basiswissen A-Z » Eingewöhnung » Der richtige Standort

Die Eingewöhnung eines Wellensittichs

Kapitel 1: Der richtige Standort

Wellensittich Wie alle Käfigvögel, so ist auch der Wellensittich auf den richtigen Standort angewiesen, deshalb sollte er mit Bedacht ausgewählt werden. Sie leben an einen festen Platz, der ihnen von uns Menschen vorgegeben wird. Ein falscher Standort kann seine Eingewöhnungszeit verlängern oder sogar gesundheitliche Störungen verursachen. Deshalb gibt es an dieser Stelle ein paar Tipps zum richtigen Standort des Käfigs.

Der Wellensittich ist ein sehr sozialer Vogel, der die Gesellschaft liebt und möchte am liebsten mittendrin im Geschehen sein, sonst ist ihnen langweilig. Nach seiner Einlebphase, die unterschiedlich lang sein kann, fängt er an, seine Familie zu lieben und möchte seinen Platz dort haben, wo sich auch der Rest der Familie aufhält. In den meisten Fällen wird es das Wohnzimmer sein.

  • Der Platz sollte hell und geschützt sein und ihm einen guten Überblick bieten. Eine Wand im Hintergrund, an der der Käfig steht, gibt ihm ein sicheres Gefühl, so hat er eine gewisse Rückendeckung. Am wohlsten fühlt er sich, wenn er ein bisschen auf ihre Umgebung herunterschauen kann. Deshalb ist es gut, wenn der Käfig in Augehöhe steht.
  • Das Zimmer in dem der Wellensittich sich aufhält, darf nicht großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sein. Der Wellensittich liebt eine gleichmäßige Temperatur. Während eines Durchzugs sollte sich der Wellensittich in einem anderen Raum aufhalten.
  • Überprüfe auch, ob der Vogel eventuell Zugluft ausgesetzt ist. Das kann leicht passieren, wenn er neben einer Tür zur Außenseite steht, die ständig geöffnet wird, direkt am Fenster, wenn es ein windiger Tag ist und es durch die Ritzen zieht, bei eingeschalteter Klimaanlage oder einem Ventilator. Dass er nicht im direkten Durchzug stehen darf, versteht sich von selbst, eine Lungenentzündung oder andere Infektionskrankheiten könnten die Folge sein, da ein Durchzug die Körperabwehrkräfte schwächt.
  • Wenn möglich sollte der Käfig nicht direkt am Fenster stehen, da er zeitweise der prallen Sonne ausgesetzt sein kann. Vögel nehmen zwar mal gerne ein Sonnenbad, aber wenn sie sich nicht in den Schatten zurückziehen können, erleiden sie einen Hitzschlag.
  • Vorsicht, wenn Pflanzen in der Nähe des Käfigs stehen. Die meisten Pflanzen sind für den Wellensittich giftig, deshalb darauf achten, dass er sie nicht durch den Käfig anknabbern kann.
  • Es ist darauf zu achten, dass Wellensittiche keinem Tabakrauch ausgesetzt sind.
  • Vermeide unbedingt Räume, die für Vögel gefährlich sein können, zum Beispiel die Küche, die unmittelbare Nähe des Fernsehgerätes und das Badezimmer.
  • In der Küche können Sachen wie Dämpfe von antihaftbeschichteten Pfannen, Rauchbildung durch stark Gebranntes, sonstige Küchendünste gesundheitliche Schäden verursachen. Küchendämpfe verträgt der kleine Vogelorganismus nicht! Auch beim Freiflug lauern in der Küche zu viele Gefahren auf ihn, der Vogel könnte leicht in Behälter mit kaltem Wasser geraten und dort ertrinken, auch der Kontakt mit erhitztem Kochgeschirr u. heißen Herdplatten kann zu Verbrennungen u. Verbrühungen führen. Tödlich endet es, wenn er in Töpfe mit heißer Flüssigkeit oder Fett fällt.
  • Das Badezimmer ist ebenfalls tabu, da er dort beim Freiflug in die Toilette fallen oder aus Versehen mit Reinigungsmitteln in Berührung kommen kann.
  • Plaziere den Vogelkäfig nicht zu nah am Fernsehgerät, zum einen können Vögel auch Frequenzen wahrnehmen, die wir Menschen nicht hören können, zum anderen kann sie das flackernde Licht stören. Falls sich ein Fernseher im gleichen Raum nicht vermeiden lässt, sollte man unbedingt dessen Lautstärke reduzieren. Ein plötzlicher Gewehrschuss oder laute Musik können den kleinen Kerl sehr nervös machen oder im Extremfall zu einem Herzanfall führen, wenn er sich zu sehr erschrickt.
  • Den Vögeln soll eine mindestens 8 Stunden dauernde Nachtruhe eingeräumt werden. Wenn sie im Wohnzimmer stehen, wo bis spät nachts Trubel herrscht, wäre es besser, wenn man sich in ein anderes Zimmer zurückzieht, um dort weiter fernzusehen. 8 Stunden Nachtruhe bitte nicht unterschreiten!

Wenn der Vogelkäfig - aus welchen Gründen auch immer - abgedeckt wird, dann benutze ein leichtes Tuch und lasse einen Teil des Käfigs unbedeckt, so dass noch genügend Licht und Luft in den Käfig gelangt, damit er sich in der Dunkelheit orientieren kann. Es passiert immer wieder, dass Wellensittiche des nachts umherflattern, weil sie durch fremde Geräusche oder Alpträume aufgeschreckt wurden, sie könnten sich dann verletzen, wenn es im Raum zu dunkel ist. Vögel sehen nicht gut in der Dunkelheit!

 
 

Wenn du Fragen zum Thema Wellensittiche hast, besuch doch einfach unser Forum. Hier wird auch Starthilfe gegeben!

Wellensittich-Forum

Schau doch mal rein! 

 
Schlechte Standorte
  • Badezimmer
  • Küche
  • Durchgangszimmer
  • vor der Fensterscheibe
  • Durchzug (Zugluft)
  • ohne Aufsicht im Kinderzimmer oder bei anderen Tieren
  • schlecht gelüfteter zu heißer Raum (oftmals Dachgeschoss)
Lesezeichen Service

Bookmark and Share Seite speichern

Wusstest du ...

dass die Dämpfe von antihaftbeschichteten Produkten sehr gefährlich für Wellensittiche sind? Mehr zum Thema ...