Wellensittich-Speiseplan (Tee und sonstiges)
Welche Nahrungsmittel sind für unsere Wellensittiche erlaubt? (Teil 4)

In dieser Liste sind alle Nahrungsmittel enthalten, die in keine der vorherigen passen. Es ist dabei zu beachten, dass es keine Hauptnahrungsmittel der Wellensittiche sind, sondern bestenfalls Zusätze, die man ab und zu, selten oder im Krankheitsfall reicht.

Viele Tees sind hilfreich zur Unterstützung bei Krankheiten, diese können auch schon mal vorbeugend angewendet werden. Bei Tees immer darauf achten, dass diese Getränke dann nicht heiß, sondern stark abgekühlt sind. Gut ist es, wenn man dem Tee zur heilkräftigen Unterstützung eine Prise Traubenzucker ODER einen Tropfen Honig zugibt. So ziemlich alle für den Menschen verträgliche Teesorten können auch dem Wellensittich in verdünnter Form angeboten werden.

Auch Fruchtsäfte können zur Anreicherung des Trinkwassers verwendet werden, dieser muss dann aber ungezuckert sein. Bitte daran denken, dass mit Fruchtsaft vermischtes Trinkwasser auch rascher verdirbt und nach einigen Stunden entfernt wird.

Anmerkung: Diese Liste wurde nach bestem Wissen und mit Hilfe mehrerer Wellensittich-Halter zusammengestellt und erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit noch auf hundertprozentige Richtigkeit. Bitte auch die Anmerkungen beachten.

Das ist in Sonderfällen erlaubt:

Gruppe: Gruppe: Tee und sonstiges

Tees und Säfte
  • Anistee
    wirkt aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften bei Erkältungen und löst Schleim in den Atemwegen. Es kann wegen seiner krampflösenden Eigenschaften auch bei Verdauungsbeschwerden, Verstopfung und Übelkeit gegeben werden.
  • Brennnesseltee
    wirkt blutreinigend und entgiftend, aktiviert den Stoffwechsel und fördert die Harnausscheidung. Es ist ein sehr vielseitiger Tee, der im Großen und Ganzen bei vielen Beschwerden eine positive Wirkung hat. Außerdem stärkt er das Immunsystem und ist hilfreich bei Nierenproblemen und kann auch unterstützend nach einer Vergiftung gereicht werden.
  • Fencheltee
    wirkt schleim- und krampflösend und kann gut bei Luft- bzw. Gasansammlungen in den Verdauungsorganen angewendet werden.
  • Grüner Tee
    wirkt positiv gegen Entzündungen, unterstützt das Immunsystem und kann unterstützend bei Magen- und Darmstörungen gegeben werden. Nicht zu oft, da es blutverdünnend wirkt.
  • Kamillentee
    (bei Durchfall u. Unwohlsein, Verdauungsbeschwerden)
  • Pfefferminztee
    wirkt beruhigend und krampflösend und bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich. Auch bei Erkältungen kann er zum Einsatz kommen, da er entzündungshemmend wirkt und Keime im oberen Bereich abtötet. Er ist erfrischend und schleimlösend. Auch diesen Tee sollte man immer im Hause haben.
  • Schwarzer Tee
    wirkt kreislaufanregend und kann bei Durchfall gegeben werden. Besonders nach einer überstandenen Krankheit unterstützt er den Vogel dabei, schnell wieder zu Kräften zu kommen. Der Tee sollte nicht länger als 2 bis 3 Minuten ziehen.
  • Thymiantee
    wirkt antibakteriell, krampflösend und stärkt das Immunsystem. Kann deshalb gut bei Erkältungen eingesetzt werden. Man kann nur empfehlen, Thymiantee im Hause zu haben.
  • Weidenrindentee
    wirkt fiebersenkend und schmerzstillend - das Aspirin der Natur - und hilft bei Arthrose und Rheuma-Erkrankungen. Spült die Nieren durch und entgiftet den Körper. Weidenrindentee hilft vorbeugend gegen Coccidienbefall und wird auch gerne bei Kropferkrankungen gegeben. Muss man aber nicht unbedingt im Haus haben und sollte nur nach vorheriger Absprache mit dem Tierarzt gegeben werden, da er leider auch blutverdünnend wirkt und das nicht immer erwünscht ist.
  • Weißdorntee
    Hilft bei Herzkrankheiten, stärkt das Herz. Sehr alte Wellensittiche brauchen oftmals da Unterstützung, was ihr Herz betrifft. Einen Teebeutel wie auf der Verpackung ziehen lassen und dann stark verdünnt statt Wasser anbieten.
  • Multivitaminsaft
    (nur wenig u. dann ohne Konzentrat + Süßstoff)
  • Orangensaft
    (nur wenig und dann ohne Konzentrat + Süßstoff)

Sonstige Nahrungsmittel

  • Eier (hartgekocht und nicht täglich)
  • Eierschalen1 (ganz klein gehackt)
  • Haferflocken (hilft bei Durchfall)
  • Nudeln (gekocht
  • Reis (gekocht), (stopft)
  • Zwieback

Anmerkungen zur obigen Futterliste:

1) Eierschalen sind nicht empfehlenswert, weil die Eltern dadurch zu Eierfressern werden könnten. Das Abkochen der Eier bringt nichts, weil dadurch der ganze Kalk im Wasser ist, somit sind die Eierschalen ausgelaugt. Man sollte die Eierschalen kurz im Backofen erhitzen, damit die Salmonellen abgetötet werden. Und dann natürlich nur ganz, ganz klein gehackt verfüttern. Ansonsten ist es ein guter Kalklieferant.

weiter geht es mit Wellensittich-Speiseplan Teil 5: Verbotene Lebensmittel

Strikt verboten
  • alles mit Salz, Fett, Zucker
  • Alkohol
  • Apfelkerne
  • Avocado, alles giftig
  • Bohnen, jeder Art
  • Bonbons
  • Brot
  • Eiswürfel (gefr. Wasser)
  • Fleisch
  • Grapefruit
  • Hunde oder Katzenfutter
  • Kartoffeln (rohe)
  • Käse
  • Kidneybohnen
  • Kohlensäure(haltiges)
  • Kohlrüben
  • Kuchen + Torten
  • Milch
  • Pizza
  • Rhabarber
  • Rotkohl
  • Salate, behandelte durch Dünger etc.
  • Salz in jeder Form
  • Spargel
  • Speck
  • Speiseeis
  • Süßigkeiten jeder Art
  • Tabak, in jeglicher Form
  • Tischreste jeder Art
  • Weißkohl
  • Wirsingkohl
  • Wurst
  • Zigarettenrauch
  • Zitrone
  • Zucker, in jeder Form
  • Zwiebeln

Disclaimer

Kopieren u. Publizieren des Text- u. Bildmaterials - auch auszugsweise - auf fremden Seiten ist nicht erlaubt.

Impressum
Kontakt
Website verlinken