Einführung: Die Farbschläge der Wellensittiche

Wellensittiche gibt es in zahlreichen Farbabstufungen und Varianten, aber diese Vielzahl baut sich immer auf die Grundfarben Grün, Gelb, Blau und Weiß auf. Jede der vier Grundfarben lässt sich grob in drei Stufen einteilen: Hell, Mittel und Dunkel, wobei in der Grünreihe Hell - hellgrün, Mittel - dunkelgrün, Dunkel - olivgrün und in der Blaureihe Hell - himmelblau, Mittel - Kobalt und Dunkel- Mauve entspricht. Auch die Gelben und Weißen fallen in diese drei Stufen. Die Grobteinteilung der Farbschläge besteht aus sogenannten Farbreihen bzw. Farbserien.

Grobeinteilung der allgemeinen Farbschläge beim Wellensittich

Blaue Serie -> siehe Farbtafel

  • Hellblau
  • Dunkelblau (Kobalt)
  • Mauve
  • Grau
  • Albino
  • Violett
  • Gelbgesichter

Grüne Serie -> siehe Farbtafel

  • Hellgrün
  • Dunkelgrün
  • Olivgrün
  • Graugrün
  • Lutino

Als kleine Hilfestellung ein grobes Farbschema, um die Farbunterschiede der einzelnen Farbtöne aufzuzeigen. Die Farbintensität kann variieren.

Wellensittich Farben

Je nachdem, ob ein Violettfaktor vorhanden ist, entsteht ein noch intensiverer Farbton. Der Violettfaktor kann in beiden Farbreihen auftreten. Aus Hellblau + Violettfaktor wird z.B. Dunkelblau.

Grundsätzlich unterscheidet man beim Wellensittich zwischen unterschiedlicher Farbe und Zeichnung. Die Farben und ihre Schattierung von Hell bis Dunkel wurde bereits oben erwähnt. Die Zeichnung zerfällt in schwarze, braune, graue, blassgraue, Melanine etc. Und diese Farbspielarten in Verbindung mit der Zeichnung und Mutationen sind schier unendlich.

In Foren und auf Webseiten werden oft Abkürzungen für die verschiedenen Farbschläge benutzt. Hier gibt es eine Liste der Abkürzungen. Der Übersicht halber gibt es auch eine Liste aller zur Zeit bekannten Wellensittich-Farbschläge (auf dieser Website werden nur die wichtigsten beschrieben und bebildert)

Feineinteilung der wichtigsten Farbschläge beim Wellensittich

(für die genaue Beschreibung auf den jeweiligen Farbschlag klicken oder die rechte Navigationsbox benutzen.)

  • Normale - die "normalen" Wellis mit ihrer ursprünglichen Zeichnung
  • Opaline - Wellis dessen Säumung der Flügelfedern ihrer Körperfarbe entspricht
  • Inos (Albinos, Lutinos) - die gelben und weißen ohne Zeichnung u. mit roten Augen
  • Lacewings (Spitzenflügel) - gelbe und weiße Wellis m. roten Augen, aber mit feiner Wellenzeichnung u. blassen Kehltupfen.
  • Schwarzaugen (Gelbe u. Weiße) - gelbe u. weiße Wellis mit schwarzen Augen
  • Hellflügel - helle Flügel bei normaler Körperfarbe
  • Grauflügel - helle Flügel m. grauer Zeichnung bei aufgehellter Körperfarbe
  • Australische Schecken - die mit dem weißen bzw. gelben Band
  • Rezessive Schecken (Harlekin) - die fleckigsten Vertreter der Scheckenfamilie
  • Dominante Kontinentale Schecken - ähnlich wie die australischen Schecken m. langgezogener Maske
  • Gelb- u. Weißschwingen - eine Art kontinentale Schecken, nur die Schwingen sind hell
  • Spangles (Gesäumte) - Wellis mit inverser (umgekehrter) Zeichnung auf den Flügeln
  • Falben - die blassen mit roten Augen
  • Zimter - die Wellis mit brauner statt schwarzer Zeichnung
  • Rainbow - seltener Farbschlag, gelber Kopf, blaue Körperfarbe u. helle Flügel
  • Gelbgesichter - Vertreter der Blaureihe, haben statt weißem Kopf einen gelben. Sie wirken deshalb sehr bunt.
  • Clearbodies - seltener Farbschlag. Die "Hellbäuche" unter den Wellensittichen: stark aufgehellte Körperfarbe bei normaler Wellenzeichnung.

Disclaimer

Kopieren u. Publizieren des Text- u. Bildmaterials - auch auszugsweise - auf fremden Seiten ist nicht erlaubt.

Impressum
Kontakt
Website verlinken