Stockmauser

Wellensittich StockmauserDein Wellensittich mausert besonders stark und oft und die Federn brauchen ewig lange, bis sie voll entwickelt sind und das Federkleid vollständig ist? Vielleicht leidet er an der Stockmauser. Dieses ist zwar keine Krankheit, kann aber auf ein Problem hindeuten.

Definition

Die Stockmauser ist eine Sonderform der Mauser und bezeichnet einen ins Stocken geratenen bzw. verzögerten Mauserprozess. Der Wellensittich beginnt ganz normal mit der natürlichen Mauser, das Nachwachsen der Federn ist aber stark verlangsamt, es sieht so aus, als wenn die Mauser nicht beendet wird.

Symptomatik

Bei einer Stockmauser sieht man dem Vogel äußerlich an, dass etwas nicht stimmt. Die Federn bleiben wochen-, ja manchmal sogar monatelang in den Hülsen stecken. Vielfach ist Kopf- und Halspartie betroffen (Erkennungszeichen ist die Igelfrisur), zumindest sieht man es an besagten Stellen deutlicher. In extremen Fällen entstehen Lücken oder kahle Stellen im Körpergefieder; es wirkt dann glanzlos und unordentlich. So ein Vogel sieht manchmal wie gerupft aus, weil die Mauser nicht beendet wird. Im Grunde genommen wachsen bei einer natürlichen Mauser die ausgefallenen Federn ziemlich zügig nach, nicht so bei der Stockmauser.

Das Allgemeinbefinden kann, muss aber nicht, beeinträchtigt sein. Auch die Haut kann darunter leiden, wenn sie aufgrund kahler Stellen trocken wird und zu Juckreiz neigt.

Ursachen

100% geklärt sind die Ursachen nicht, weil ziemlich viel in Frage kommen kann. Es reicht manchmal nur eine Kleinigkeit und die Mauser gerät ins Stocken.

Meistens sind aber Ernährungsfehler (extrem schlechte Versorgung mit Vitamine u. Mineralstoffe, zu unausgewogen) oder Fehler in der Haltung die Ursache oder ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren wie zusätzlichen Stress.

Auf starke Temperaturschwankung, Zugluft, Kälteeinbrüche oder große Hitze können Wellensittiche ebenfalls mit einer verzögerten Mauser reagieren. Es können auch ernsthafte Erkrankungen dahinter stecken, da der Körper auf diese Art versucht, den Stress, der durch eine Mauser ausgelöst wird, zu reduzieren, das wäre in diesem Fall ein Schutzmechanismus des Körpers und sollte von einem vogelkundigen Tierarzt abgeklärt werden.

Ältere und chronisch kranke Vögel neigen eher dazu, eine verzögerte Mauser zu erleiden. Auch eine Hypothyreose oder andere hormonelle Störungen können eine Ursache sein.

Vorgehen

  • Zuerst sollte man versuchen, die Ursachen zu beseitigen und die Haltung und Ernährung überdenken, ob in diesem Bereich vielleicht die Wurzel allen Übels liegt.
  • Zugluft ist generell zu meiden, da sie auch der Auslöser von vielen Krankheiten ist, und während der Mauser ist es noch wichtiger. Das gleiche gilt für starke Temperaturschwankungen.
  • Zur Unterstützung der Mauser empfehlen sich kurmäßige Anwendungen mit Kombinationspräparate, die Vitamine, Mineralstoffe und essentielle Aminosäuren enthalten. Korvimin bekommt man über einen Tierarzt, Prime - ein anderes Produkt dieser Art - ist in diversen Vogelshops käuflich zu erwerben. Man sollte nie mehrere Produkte miteinander mischen, denn in diesem Fall hilft viel NICHT viel.
  • Bestrahlung mit Rotlicht ist angezeigt, weil der Wellensittich während der Mauser leichter friert.
  • Als nächstes sollten Grunderkrankungen ausgeschlossen werden und der Vogel einem zertifizierten Tierarzt für Ziervögel vorgestellt werden. Denn oft kann der Laie eine Stockmauser nicht von anderen Befiederungsstörungen unterscheiden. Wenn größere Federn, also Schwung-, Schwanz-, oder Steuerfedern öfter während des Wachstums noch in den Hülsen ausfallen und der Kiel geronnenes Blut aufweist, kann (muss aber nicht) eine ernsthafte Gefiederstörung vorliegen. Papageien, also auch Wellensittiche sind z.B. sehr anfällig für eine Virus-Erkrankung - PBFD genannt.
Das Abplatzen und Abfallen der Hülsen am Kopf, kann unterschiedlich lange dauern. Manche Wellensittiche sehen lange aus wie ein Igel. Darum putzen sich die Wellis ja gegenseitig, damit die neuen nachgewachsenen Federn schneller zum Vorschein kommen. Dass Federn am Kopf etwas länger in den Hülsen stecken, muss nicht immer eine Bedeutung haben, sie können sich dort ja nicht selber putzen. Das ist nicht mit Stockmauser gemeint.

Fotos

Wellensittich Stockmauser

Konny
So kann eine Stockmauser aussehen: Lücken im Gefieder, stumpf, langsames Federwachstum (Glatzenbildung).

Wellensittich Stockmauser

Prinz
Stockmauser aufgrund einer schwerwiegenden Nierenerkrankung.

Wellensittich Stockmauser

Robby
Stockmauser bei älterem 13jährigen Wellensittich, die Hülsen öffneten sich nicht mehr.

Disclaimer

Kopieren u. Publizieren des Text- u. Bildmaterials - auch auszugsweise - auf fremden Seiten ist nicht erlaubt.

Impressum
Datenschutz-Erklärung
Kontakt
Website verlinken