Wellensittiche im Schlafzimmer

Dieses Thema greife ich mal kurz auf, weil desöfteren die Frage gestellt wird, ob man mit Wellensittiche in einem Raum schlafen kann oder ob man es besser bleiben lassen sollte.

Ideal sind Vögel im Schlafzimmer nie, denn der Körper wird so auch im Schlaf den Federstäuben ausgesetzt. Hat die Lunge diese nächtliche Erholungsphase nicht, drohen Allergien und chronische Lungenprobleme.

Die Belastung bei den Wellensittichen durch den Feinstaub ist aber kaum der Rede wert. Bei Nymphensittichen würde es sich anders verhalten, da sie wegen der Puderdunen deutlich mehr Staub produzieren. Bei Nymphensittichen wird generell davon abgeraten, bei Wellensittichen muss es jeder selbst wissen.

Allerdings spielt es eine Rolle, ob man bereits vorbelastet ist, bzw. die Atemwege durch chronische Erkrankungen oder andere Allergien ständig gereizt und entzündet sind. Auch die Anzahl der Wellensittiche spielt ebenfalls eine große Rolle. Bei zwei Wellis wird man vielleicht nicht große Probleme bekommen, anders sieht es aus, wenn man einen Minischwarm im Schlafzimmer beherbergt.

Für die Wellensittiche dürfte es aber im Schlafzimmer etwas zu eintönig sein, da das Zimmer meistens nur in den Abendstunden genutzt wird und tagsüber dort kaum Leben herrscht. Und ein Schlafzimmer ist auch kein Vogelzimmer, in dem man die Wellensittiche größtenteils mehrere Stunden Freiflug gewährt und sie viele Spielmöglichkeiten haben. Von daher ist das Schlafzimmer auch nicht so optimal wie vielleicht das Wohnzimmer. Schlafzimmer werden oft auch ganztägig gelüftet, hier muss man besonders aufpassen, dass die Fenster ausbruchsicher sind.

Ich wüsste jetzt nicht, was völlig gegen das Schlafzimmer spricht, außer die angeführten Punkte, die man in seine Überlegung mit einbeziehen kann.

Disclaimer

Kopieren u. Publizieren des Text- u. Bildmaterials - auch auszugsweise - auf fremden Seiten ist nicht erlaubt.

Impressum
Datenschutz-Erklärung
Kontakt
Website verlinken