Nestlingserkrankung

Definition

Die englische Bezeichnung lautet "Budgerigar Fledgling Disease", kurz BFD. Hierbei handelt es sich um eine akute und tödliche Erkrankung, wovon Jungvögel betroffen sind. Besonders Küken und Jungvögel, die ein unterentwickeltes Immunsystem haben, sind sehr anfällig für virale Infektionen, wozu auch die Nestlingserkrankung gehört. Obwohl die englische Bezeichnung darauf schließen lässt, dass nur Wellensittiche diese Krankheit bekommen können, kann sie bei sämtlichen Vogelarten auftreten.

Ursache und Symptomatik

Verursacher der Nestlingserkrankung ist ein Virus aus der Gruppe der Polyoma-Viren (früher bekannt als Papova-Virus). Dieser Virus ist höchst ansteckend, selbst Menschen können ihn von einer Bruthöhle in die andere übertragen. Er ist nicht nur höchst ansteckend, er kann auch ziemlich lange in der Umwelt überleben.

Auch wenn Ähnlichkeiten bestehen und die Erkrankung ebenfalls auf eine Infektion mit einem Virus der Polyoma-Familie beruht, handelt es sich dabei nicht um die Französische Mauser.

Bei der Nestlingserkrankung (BFD) zeigt sich die Erkrankung bereits im Kükenstadium und ein oder mehrere tote Küken sind die ersten Anzeichen, für einen Ausbruch. Die Kükensterblichkeit ist hier sehr hoch, viele sterben wenige Stunden bis Tage nach Auftreten der Krankheit. Bei der Französischen Mauser dagegen fangen die Gefiederprobleme erst im späteren Stadium an, nachdem sie voll befiedert sind.

Wenn die Krankheit bei einem Küken ausgebrochen ist, ist auch das ganze Gelege betroffen. Viele Küken werden sterben, es ist auch möglich, dass einige wenige Wellensittiche überleben.

Die Jungtiere zeigen ein verzögertes Wachstum der Konturfedern sowie Missbildungen des Daunengefieders. Außerdem sind hierbei auch Verschmutzungen des Kloakengefieders, Schwellung des Bauches und ein hochgradiger Wasserverlust des Körpergewebes, auch Verformungen des Schnabels, der Beine sowie starke Behinderungen und Verkrüppelungen sind möglich. Genau wie bei der Französischen Mauser bleiben die Vögel oftmals lebenslang flugunfähig.

Weitere klinische Anzeichen sind:

  • Bereits im Ei verstorbene Küken
  • Schwache Küken
  • Gelber Kot
  • Kropfverstopfung
  • Blasse Haut
  • Diffuse Blutungen

Überlebende Vögel sind außerdem anfällig für Sekundär-Infektionen, da ihr Immunsystem grundsätzlich geschwächt ist.

Es wurden vereinzelt Fälle bekannt, in dem die betroffenen Wellensittiche irgendwann vollständig von der Krankheit geheilt waren. Sie bekamen dann nach der zweiten Mauser ein ganz normales Federkleid, wahrscheinlich litten sie aber nur an einer Mauserstörung, da diese Erkrankung ähnlich ist.

Nachweis, Behandlung, Vorsichtsmaßnahmen

Der Virus selber kann durch eine Blutuntersuchung und eventuell einen DNA-Test nachgewiesen werden, bei toten Vögeln auch per Histologie, aber auch aufgrund der klinischen Anzeichen, die ja recht eindeutig sind.

Es gibt derzeit noch keine vielversprechende Behandlungsmöglichkeit für infizierte Wellensittiche. Es ist aber dringend notwendig, die Zucht für mindestens ein halbes Jahr zu unterbrechen, bis die Küken das Virus nicht mehr in sich tragen, da die Ansteckungsgefahr sehr hoch ist. Am besten lässt man die Jungvögel nach dieser Zeit vom Tierarzt einmal testen, um sicher zu gehen.

Dann sollten auf jeden Fall auch alle Nistkästen und Sitzstangen aus Holz entsorgt werden! Die Voliere muss anschließend desinfiziert werden.

Überlebende Wellensittiche sollten getrennt von den nicht infizierten Altvögeln einige Zeit in Quarantäne verbringen. Gute Pflege und Hygiene, vitaminreiche Ernährung kann helfen, das Immunsystem zu unterstützen.

Als Vorsichtsmaßnahme sollte man grundsätzlich eine vier- bis sechswöchige Quarantäne bei Neuzugängen einhalten und eine Misch-Vogel-Haltung vermeiden. Besonders Nymphensittiche sind oft Überträger dieser Erkrankung.

Da Ähnlichkeiten mit PBFD und der Französischen Mauser bestehen, lese auch die verwandten Artikel.

Disclaimer

Kopieren u. Publizieren des Text- u. Bildmaterials - auch auszugsweise - auf fremden Seiten ist nicht erlaubt.

Impressum
Datenschutz-Erklärung
Kontakt
Website verlinken

 

Über diese Website

Dies ist eine private Tierschutzinitiative zum Thema Wellensittich. Das Ziel ist, über artgerechte Haltungsbedingungen zu informieren, um diesen Vögeln ein gesundes und glückliches Leben zu rmöglichen.
Wellensittich-Vermittlung