Wellensittichzucht - Ablauf der Brut

Bestenfalls nach ca. 8-10 Tagen nach Anbieten eines Nistkastens fängt die Henne an, im Abstand von 2 Tagen Eier zu legen. Meist ist das Gelege nach 4-6 Eiern komplett. Wellensittichhennen brüten meist ab dem ersten Ei und verlassen nur zum Kotabsatz den Nistkasten. Der Hahn unterstützt die Henne indem er sie füttert.

Nach 3-4 Tagen kann man mittels einer Taschenlampe oder einer professionellen Schierlampe die Eier durchleuchten (schieren) und feststellen, ob sie befruchtet sind. Befruchtete Eier erkannt man an einem Adergeflecht entlang der Eiwand.

Nach einer Brutzeit von ca. 18 Tagen schlüpft das erste Küken, alle weiteren folgen im Abstand von 2 Tagen, jeweils wie die Eier gelegt wurden.

Die Küken werden in der ersten Zeit ausschließlich von der Henne mit einer sogenannten Vormagenmilch gefüttert. Ab ca. einem Alter von 10-12 Tagen füttert eventuell auch der Hahn schon mit, da jetzt "festeres" vorverdautes Futter vertragen wird. Die Aufzucht der Jungen stellt eine besondere und anstrengende Aufgabe für die Henne dar, da sie für alle Küken unterschiedlichen Alters besonderes Futter produzieren muß.

Weil die Küken noch keine Federn haben, kann man sehr gut am Kropf beobachten, ob, wie viel und womit gefüttert wird.

Nach ca. 4 Wochen verlassen die Jungvögel den Nistkasten und sind dann auch meist futterfest, d.h. Sie nehmen alleine Futter auf. Um sicher zu gehen, daß das auch so ist, sollte man mit einer Trennung von den Elterntieren günstigstenfalls bis zur 5. oder 6. Woche warten.

Disclaimer

Kopieren u. Publizieren des Text- u. Bildmaterials - auch auszugsweise - auf fremden Seiten ist nicht erlaubt.

Impressum
Datenschutz-Erklärung
Kontakt
Website verlinken