Australische Schecken

Australischer Schecke Das sind gleichmäßig gezeichnete Schecken mit gelbem bzw. weißem Nackenfleck. Erstes Auftreten vermutlich 1935 in Australien / Sydney (in Deutschland erst ab 1960), wo ein gescheckter Wellensittich-Hahn gezüchtet wurde, der außer dem typischen Nackenfleck, den teilweise hellen Flügeln und Schwanzfedern auch ein helles Band quer über den Bauch trug. Das helle Band ist nicht immer gleichmäßig, es kann auch ein halbes Band, eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Fleckung oder eine Art Kreuz vorhanden sein. Aber die Farben sind stets scharf abgegrenzt und nicht ineinanderlaufend und von einer bestechenden Klarheit. Die Füße können fleischfarben, bläulich oder auch gescheckt.

Australische Schecken tragen ihren Namen wegen ihres ersten Auftretens in Australien, sind aber auch unter dem Namen Bandschecken bekannt, weil sie meistens ein Band rund um die Brust tragen (aber nicht immer!) und kommen in Verbindung mit vielen Kombinationen vor, z.B. Opaline, Gelbgesichter, Zimter, Zimtopaline.

Australische Schecken vererben dominant.

Allgemeine Beschreibung - So sieht ein Australischer Schecke aus:

Farbe: Die Körperfarbe entspricht der jeweiligen Grundfarbe des Vogels und wird durch gelbe bzw. weiße Flecken unterbrochen. Es kann, muss aber nicht, ein helles Band quer über den Bauch vorhanden sein. Auch sind helle Flecken im Bürzelbereich möglich. Die Maske ist je nach Zugehörigkeit zur Blau- oder Grünreihe entweder rein Weiß oder Gelb, am Hals ist sie mit 6 großen runden Kehltupfen verziert. Die Schwingen und langen Schwanzfedern sind bei Vögeln der Grünreihe gelb und bei denen der Blaureihe weiß.

Zeichnung: Die bei den Normalvögeln vorhandene schwarzgelbe bzw. schwarzweiße Zeichnung an Hinterkopf, Nacken und Flügeln kann teils durch aufgehellte Bereiche verschiedener Größe durchbrochen sein. Ein Nackenfleck, also ein gelber oder weißer Fleck ist bei Opalinvögel wie auch bei Normalvögel üblich. Auffallend ist die Aufhellung am Flügel, die vom Flügelbug beginnend in unterschiedlich breiten Streifen entlang der Flügelkante nach unten verläuft und sich so in den Schwingen fortsetzt.

Einige typische Merkmale eines 1faktorigen Australischen Schecken:

Die Scheckung. Diese kann unterschiedlich ausfallen. Manche Australische Schecken tragen ein Brustband, bei anderen wiederum sind die aufgehellten Bereiche am Unterbauch und manche besitzen eine sehr großzügige Scheckung, die bis zu 50% zur Grundfarbe betragen kann.

Der Nackenfleck. Bei Opalinvögeln fällt er nicht allzusehr auf, da das Kennzeichen der Opaline ja sowieso eine schwache Wellenzeichnung an Kopf, Nacken u. Schultern ist. Aber auf dem Foto sieht man es, wenn man genau hinschaut trotzdem.

Die aufgehellten Schwingen. Nicht nur die Schwingen, auch ein Teil der Flügel ist aufgehellt.

Der Irisring. Im Gegensatz zu Rezessiven Schecken haben Australische Schecken einen hellen sichtbaren Irisring.

Australischer Schecke
Aufgehelltes Band

Australischer Schecke
Aufgehellter Nackenfleck

Australischer Schecke
Augehellte Schwingen

Klicke hier für zusätzliche Fotos zum identifizieren von Australischen Schecken


Noch mehr Australische Schecken

Austr. Schecke Dunkelblau mit Rundhaube
(Hahn - Foto v. Dorothee Möllenkamp)

Austr. Schecke Violett

Austr. Schecke Dunkelgrün
("Yoshi" - Foto v. Kanji88 aka Julia)

Austr. Schecke Dunkelblau
("Wölkchen" - Foto von Lina aka Lilly)

Austr. Schecke Graugrün

Austr. Schecke Oliv

Austr. Schecke Zimt Mauve
Foto v. Weiwie

Austr. Schecke GG2 Grau
("Yello" - Foto v. Simone Görlich)

Austr. Schecke EGG 1 Hellblau
("Lenny"- Foto v. mir)

Austr. Schecke EGG 1 Mauve
("Pebbles") - Foto v. Anna+6

Doppelfaktorige Australische Schecken

Df Austr. Schecke Oliv / Halsbandschecke
("Hades") - Foto v. Judith L.

Df Austr. Schecke Spangle Opalin Blau
Foto v. Pepsi

Fotos: ganz oben, Jackie (von Shorty2305).
Farbtafel Australischer Schecke: "Micky".


Zeig uns deine Wellensittiche

Hast du Fragen zu den Farbschlägen deiner Wellensittiche? Wenn du dich im Wellensittich.net-Forum registrierst, kannst du dich an die Experten im Forum wenden und den Farbschlag deiner Wellensittiche bestimmen lassen.

Jetzt registrieren FB Login

Disclaimer

Kopieren u. Publizieren des Text- / Bildmaterials auf fremden Seiten ist nicht erlaubt.

Impressum
Kontakt
Website verlinken